Der Turbo: verkürzte Ausbildung

Der Turbo- verkürzte Ausbildung

Dass ich mich für eine Ausbil­dung entschieden habe und welche Beweg­gründe ich hatte, habe ich ja bereits in einem Blog­bei­trag mit euch geteilt. Heute soll es um die Form gehen, ich habe mich nämlich für eine verkürzte Ausbil­dung entschieden.

Was heißt verkürzte Ausbildung?

Eine Ausbil­dung hat im Normal­fall eine Regel­zeit von 3 bis 3,5 Jahren. Eine verkürzte Ausbil­dung dauert hingegen nur 2,5 Jahre. Diese Verkür­zung kann man machen, wenn man wie ich, durch ein Jahr Prak­tikum bereits Berufs­er­fah­rung gesam­melt hat, aber auch, wenn man eine Berufs­schule besucht oder man bereits eine Ausbil­dung ange­fangen hat, selbst wenn man diese abge­bro­chen hat. Auch eine höhere Schul­bil­dung, könnte auf die Ausbil­dungs­zeit ange­rechnet werden. Die Verkür­zungs­zeit unter­scheidet sich nach den Rege­lungen der einzelnen Bundesländer.

Auch während der Ausbil­dung gibt es noch die Chance zu verkürzen. Nach den Zwischen­prü­fungen, die in der Regel in der Mitte der Ausbil­dung liegen, gibt es bei über­durch­schnitt­lich guten Leistungen die Möglich­keit, einen Antrag auf vorzei­tige Zulas­sung zu den Abschluss­prü­fungen zu stellen.

Was muss ich beachten?

  • Es gibt immer Mindest­aus­bil­dungs­zeiten, die einge­halten werden müssen.
  • Der Ausbil­dungs­be­trieb muss zustimmen.
  • Wenn du minder­jährig bist, muss auch dein Erzie­hungs­be­rech­tigter die Zustim­mung geben.
  • Die Verkür­zung musst du gemeinsam mit deinem Betrieb bei der zustän­digen Stelle (bspw. Die Indu­strie und Handels­kammer, bei mir ist es die IHK Mitt­lerer Nieder­rhein) bean­tragen
  • Du hast die Möglich­keit auf eine Verkür­zung, aber nicht das Recht.

Tipp: Am besten sprichst du vor dem Abschluss deines Ausbil­dungs­ver­trages mit deinem Betrieb und lässt bereits im Vertrag vermerken, dass die Möglich­keit einer Verkür­zung nach Absprache besteht, bezie­hungs­weise dass du nach Geneh­mi­gung eine verkürzte Ausbil­dung antrittst.
Wenn der Antrag während der Ausbil­dungs­zeit gestellt wird, kümmere dich früh genug drum, denn späte­stens 1 Jahr vor Ausbil­dungs­ende muss der Antrag gestellt sein und bei Geneh­mi­gung muss dein Vertrag erneuert werden.

Du siehst, ganz so einfach ist es nicht, die Ausbil­dung zu verkürzen. Viele Abspra­chen müssen getroffen werden, Anträge gestellt werden und es gibt einiges zu beachten. Wenn es wirk­lich dein Wunsch ist, lohnt sich der Aufwand.

Bis bald,
eure Hannah

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
WhatsApp
Die CGW Azubis

Gefällt Ihnen die neue Website?

Wir haben entrümpelt, aufgeräumt und neu strukturiert, um Ihnen einen authentischen Einblick in die CGW zu geben.

Wir freuen uns über Ihr Feedback!