JPG und PNG – das sind die Unter­schie­de

Im Internet werden die Dateiformate JPEG und PNG als Standard für Bilder genutzt. Außerdem gibt es noch das recht neue Bild Format „WebP“ (von Google und On2), welches beide Welten vereint.
JPG und PNG - das sind die Unterschiede

Im Inter­net wer­den die Datei­for­ma­te JPEG und PNG als Stan­dard für Bil­der genutzt. Außer­dem gibt es noch das recht neue Bild For­mat „WebP“ (von Goog­le und On2), wel­ches bei­de Wel­ten ver­eint. JPG und PNG haben jedoch ihre Unter­schie­de in der Nut­zung. Ich wer­de euch ver­ra­ten, wel­che Vor­tei­le und Nach­tei­le bei­de For­ma­te haben.

PNG

PNG steht für Por­ta­ble Net­work Gra­phic und es eig­net sich sehr gut für Gra­fi­ken, Logos oder Text-Illu­stra­tio­nen, sowie auch Icons. Außer­dem ist es auch mög­lich bei Fotos als PNG abzu­spei­chern. Es kommt mal öfter vor, dass die Qua­li­tät eines PNGs höher ist als bei JPG. Der Grund dafür ist, dass PNG-Datei­en ver­lust­frei gespei­chert wer­den. Des­halb hat man mehr Infor­ma­tio­nen und Bild­de­tails zu Ver­fü­gung als bei einer JPG-Datei.

Eigen­schaf­ten von PNG-Datei­en

Datei­größe

Die Datei­grö­ße ist abhän­gig von Bild Inhalt. Das PNG Datei­for­mat kann wesent­lich bes­ser Gra­fi­ken, Logos und Illu­stra­tio­nen klein abspei­chern ohne dass die Bil­der an Qua­li­tät ver­lie­ren. Das hängt mit der Art der Kom­pri­mie­rung zusam­men. Beson­de­res gut funk­tio­niert die PNG Kom­pri­mie­rung bei ein­far­bi­gen Flä­chen.

Bild­qua­lität

Durch mehr­fa­ches spei­chern eines PNGs wird die Qua­li­tät des Bil­des nicht beein­flusst. Des­we­gen ist PNG auch gut für Gra­fi­ken, Logos oder Text-Illu­stra­tio­nen, sowie auch Icons geeig­net.

JPG

Die JPEG wur­de für Pixel­bil­der aus der Foto­gra­fie und com­pu­ter­ge­ne­rier­te Bil­der von der Joint Pho­to­gra­phic Experts Group ent­wickelt (daher der Name).

JPG wur­de ent­wickelt und ist spe­zia­li­siert, um die Datei­grö­ße von Bil­dern zu redu­zie­ren. Durch die klei­ne Datei­grö­ße von JPG wird die Nut­zung von Bil­dern im Web und auf ande­ren Platt­for­men beschleu­nigt dar­ge­stellt, da die Lade­zei­ten kür­zer sind. Die Kom­pres­si­on sorgt also für kur­ze Lade­zei­ten im Inter­net. Die Nut­zung von JPG ist heu­te ein Stan­dard im Inter­net und auf nahe­zu allen digi­ta­len Platt­for­men und Gerä­ten.

Eigen­schaf­ten von JPG-Datei­en

Datei­größe

Der Vor­teil von JPG-Bil­dern ist, dass wenn ein/eine Webdesigner/in die Bil­der mit dem ent­spre­chen­den Know-How gut kom­pri­miert und auf die Balan­ce von Kom­pri­mie­rungs­fak­tor und Bild­qua­li­tät ach­tet, eine Web­site per­for­mant ist und die Bil­der den­noch gut aus­se­hen.

Qua­li­tät

Bei jedem Spei­cher­vor­gang mit ent­spre­chen­der ein­ge­stell­ter Kom­pri­mie­rung kommt es zu einem Qua­li­täts­ver­lust. Hier han­delt es sich um eine ver­lust­be­haf­te­te Kom­pres­si­on, das bedeu­tet, dass eine Ände­rung bezie­hungs­wei­se Abwei­chung vom Ori­gi­nal füh­ren kann. Dies erkennt man durch die typi­sche Block-Frag­men­tie­rung (beson­ders bei zu star­ker Kom­pres­si­on) und unsau­be­ren, auf­ge­weich­ten Kan­ten.

Wel­ches For­mat soll man nut­zen?

Das JPG-For­mat wird häu­fig in der Foto­gra­fie und im Web, aber auch für Gra­fi­ken ver­wen­det. Natur­rea­li­sti­sche Fotos und Gra­fi­ken las­sen sich mit JPEG auf Grund des Kom­pres­si­ons­ver­fah­rens am besten spei­chern.

Für Logos, Illu­stra­tio­nen und Gra­fi­ken eig­net sich das PNG For­mat sehr gut. Ein wei­te­rer Vorteil:.PNG Bil­der kön­nen mit einem trans­pa­ren­ten Hin­ter­grund abspei­chert wer­den. Ein PNG kann man immer wie­der ver­lust­frei bear­bei­ten und spei­chern.

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
WhatsApp

Autor des Artikels

Leona Meurer
Leona Meurer
Skip to content