9 Tipps zur Frei­zeit­ge­stal­tung in Coro­na Zei­ten

Es geht auf den Osterurlaub zu, aber richtig viel machen kann man nicht, oder?! Heute versüßt Euch Hannah die Osterferien mit ein paar Ideen.
Freizeitgestaltung in Coronazeiten

Es geht auf den Oster­ur­laub zu, aber so rich­tig viel machen kann man ja nicht, oder?! Heu­te möch­te ich Euch die Oster­fe­ri­en mit neun Ideen ver­sü­ßen, was Ihr so tun könnt.

  1. Andern und sich selbst eine Freu­de machen
    Wie wäre es mit Backen? Wem backen Spaß macht, der kann auch gleich sei­ner Fami­lie oder Freun­den eine Freu­de berei­ten. Bringt die Back­wer­ke doch auf Abstand vor­bei, so seht Ihr Eure Freun­de zumin­dest kurz wie­der und Ihr macht Ihnen eine Freu­de.
  2. Die Natur und das Wet­ter genie­ßen
    Geht nach drau­ßen. Ob Spa­zier­gän­ge, Inli­nern oder Fahr­rad­tour. Bringt den Kör­per in Bewe­gung und genießt die son­ni­gen Tage in vol­len Zügen. Wen der Teil mit der Bewe­gung nicht so anspricht, der kann sich auch ein­fach in den Gar­ten, auf den Bal­kon oder in den Park setz­ten, aber in der Öffent­lich­keit immer schön auf den Abstand ach­ten.
  3. In die Welt der Bücher abtau­chen
    Uns was mache ich dann im Park? Wie wäre es denn mit lesen. Auch lesen ist eine schö­ne Frei­zeit­be­schäf­ti­gung. Hier­bei ist jedem frei­ge­stellt ob Zeit­schrif­ten, Bücher oder in den sozia­len Netz­wer­ken und Blogs. Ich habe im letz­ten Jahr das Lesen für mich wie­der­ent­deckt und kann mir nichts bes­se­res mehr vor­stel­len, als so für ein paar Stun­den der Rea­li­tät zu ent­schwin­den.
  4. Auto­ki­no oder Film­abend auf der Couch
    Die Kinos haben zu, aber wie wäre es denn mit einem Besuch im Auto­ki­no oder Film­aben­den zuhau­se? Mit Pop­corn oder Eis­kon­fekt ist es auf der Couch doch meist beque­mer als in den vol­len Kino­sä­len oder?
  5. Schwingt den Lap­pen
    Der Früh­ling schreit auch immer nach dem Früh­jahrs­putz, da ist der Oster­ur­laub doch per­fekt um mal wie­der aus­zu­mi­sten und Ord­nung zu schaf­fen. Bei­des wird dafür sor­gen, dass Du Dich ein biss­chen bes­ser fühlst. Natür­lich macht es nicht unbe­dingt Spaß, aber mit einem Hör­buch oder Pod­cast steigt die Moti­va­ti­on.
  6. Bal­kon und Gar­ten bepflan­zen
    Den Bal­kon oder Gar­ten fer­tig machen. Die schö­nen Tage wer­den wie­der häu­fi­ger und das Ver­lan­gen raus zu kom­men wächst. Dann kannst du den Urlaub nut­zen um Blu­men zu pflan­zen, die Terrasse/ den Bal­kon zu put­zen und alle Gar­ten­mö­bel wie­der auf­zu­stel­len. Blu­men­zwie­beln und Pflan­zen kannst du übri­gens pro­blem­los online bestel­len: Lemo Gar­ten­de­sign
  7. Es ist immer Zeit für Me-Time
    Auch Zeit für Dich soll­te nicht zu kurz kom­men. Mache einen Well­ness­abend und tue nur Sachen, die Dir gut­tun. Ob aus­gie­big baden, mal wie­der die Nägel lackie­ren oder eine aus­gie­bi­ge Haut­pfle­ge, es sind kei­ne Gren­zen gesetzt.
  8. Spie­len
    Spie­le­aben­de mit der Fami­lie oder auch mit Freun­den. Brett­spiel oder Kar­ten­spiel, es gibt vie­le Spie­le die ein­fach immer eine Men­ge Spaß mit sich brin­gen. Vie­le Spie­le sind inzwi­schen auch digi­tal ver­füg­bar, sodass Ihr sie auch mit Eurem Freun­des­kreis spie­len könnt. Falls Ihr ein paar Inspi­ra­tio­nen braucht, schaut doch mal hier vor­bei.
  9. Zeit mit Freun­den ver­brin­gen
    Und zuletzt trefft Eure Freun­de. Nein, ich möch­te Euch nicht ermu­ti­gen die Regeln zu bre­chen! Trefft Euch digi­tal auf ein Glas Wein oder einen Tee und quatscht eine Run­de. Das kann gera­de in der aktu­el­len Situa­ti­on sehr gut­tun!

Ich hof­fe für Dich war der ein oder ande­re Tipp dabei, die frei­en Tage zu ver­sü­ßen.
Eure Han­nah

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
WhatsApp

Autor des Artikels

Hannah Klabunde
Hannah Klabunde
Skip to content