Projektmanagement-Luft schnuppern

Projektmanagement-Luft schnuppern

Zu unserem Jubi­läum haben wir im letzten Jahr eine Website verlost. Diese ging an die Senioren Alter-nativen Tönis­vorst. An diesem tollen Projekt durfte ich teil­haben und das Projekt­ma­nage­ment weit­ge­hend über­nehmen. Kristiane Guth stand natür­lich mit Rat und einem wach­samen Auge im Hintergrund.

Was macht der Kunde?

In meinen Augen beschäf­tigt sich der Kunde mit einem sehr wich­tigen Thema, nämlich gemein­sames Genießen und Erleben des Alters. Ob durch Vorträge, Spie­le­nach­mit­tage, Bera­tung, verschie­dene Weiter­bil­dungs­kurse für Spra­chen oder Technik oder einfach nur Zusam­men­sitzen im Café bei Kaffee und Kuchen – der Verein bietet einen Raum für Senioren in Tönis­vorst. Zudem kommt vier­tel­jähr­lich eine Zeitung heraus, an der die Zeitungs­gruppe immer fleißig arbeitet. Den Verein gibt es bereits seit 1994 und er wurde mit dem Ziel gegründet offene Alten­ar­beit anzu­bieten. In erster Linie soll über die Fragen des Älter­wer­dens und ‑seins beraten werden.

Meine Rolle in dem Projekt

In erster Linie sollte ich erste, eigen­stän­dige Schritte im Bereich des Projekt­ma­nage­ments machen. Bei Fragen konnte ich mich natür­lich an Frau Guth wenden, nach Möglich­keit sollte das Projekt aller­dings in meiner Verant­wor­tung liegen. Den ersten Kunden­termin hat Frau Guth feder­füh­rend mit mir über­nommen, da ich darin noch keine Erfah­rung gesam­melt hatte.

Hier hat man sich kennen­ge­lernt und über die Arbeit des Vereins ausge­tauscht. Danach ging es dann um die Neuge­stal­tung der Website. Hier hat uns der Kunde erst einmal seine Vorstel­lungen und Wünsche für die neue Website genannt. Daraufhin haben wir ihm dazu passend Umset­zungs­mög­lich­keiten präsen­tiert. Am Ende dieses ersten Tref­fens war also der Rahmen gesetzt und ich konnte die Arbeits­auf­träge an die entspre­chende Kollegin, die die Website umge­setzt hat, weitergeben.

Der gesamte Kunden­kon­takt während der Umset­zung lief über mich. Wenn der Kunde sich etwas anders vorge­stellt hat oder neue Ideen hatte, habe ich mit Caro­line Lösungen gesucht und diese dem Kunden dann präsen­tiert. Auch die finale Websi­te­ab­stim­mung vor dem Launch habe ich mit ihm gemacht. Beson­ders ist wohl, dass die gesamte Umset­zung auf diesem einen persön­li­chen Termin beruht und anson­sten durch die momen­tanen Umstände alles tele­fo­nisch und per E‑Mail gere­gelt wurde. Ich würde sagen, wir haben es trotzdem sehr gut hinbe­kommen. Über die ganze Zeit hinweg hat mir der Kunden­kon­takt viel Freude bereitet und ich habe mich immer gern den Fragen ange­nommen und konnte dadurch auch nochmal viel zusätz­li­ches Wissen gewinnen.

Auch das ganze Projekt ist der Blick darauf wichtig, dass das Projekt im veran­schlagten Stunden-Rahmen bleibt.

Nach dem Launch war es meine Aufgabe, eine Pres­se­mit­tei­lung zu dem Thema zu schreiben und an die Lokal­presse zu versenden. Das hat mir viel Spaß gemacht, war für mich persön­lich aller­dings auch der schwie­rigste Teil, da mir das Texten nicht unbe­dingt leicht­fällt, doch wie sagt man so schön: Übung macht den Meister.

Was mich dann sehr gefreut hat war, dass wir die Schu­lung zur Über­nahme der Website­pflege bei uns in Präsenz machen konnten und uns so noch einmal gesehen haben. Hier konnten letzte Fein­heiten bespro­chen werden, Fragen geklärt werden und es fand ein reger Austausch statt, aus welchem ich auch wieder einiges Neues mitnehmen konnte. In der Haupt­sache hat Caro­line die Schu­lung gemacht, ich durfte bei Ergän­zungen aber auch meinen Teil dazu beitragen.

Damit der Kunde immer auch noch eine Art Anlei­tung hat, an der er sich lang­han­geln kann, habe ich zuletzt noch ein Handout erstellt. Dieses hat mir auch nochmal geholfen, noch unbe­kannte Vorgänge in der Website­pflege zu festigen.

Insge­samt hätte ich mir kaum ein schö­neres erstes Schnup­pern in das Manage­ment von Projekten vorstellen können. Ich hatte wirk­lich sehr nette Ansprech­partner und ein super schönes soziales Projekt und mit Caro­line eine super Hilfe an meiner Seite. Vielen Dank an dieser Stelle noch einmal!

Ich hoffe dieser kleine Einblick in die Rich­tung der Aufgaben im Projekt­ma­nage­ment hat Euch gefallen.
Eure Hannah

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
WhatsApp
Die CGW Azubis

Gefällt Ihnen die neue Website?

Wir haben entrümpelt, aufgeräumt und neu strukturiert, um Ihnen einen authentischen Einblick in die CGW zu geben.

Wir freuen uns über Ihr Feedback!