Startseite » Tag der Städtebauförderung Solingen-Ohligs

Tag der Städtebauförderung Solingen-Ohligs

2018-06-07T09:43:15+00:00Montag, 4. Juli, 2016|Categories: News|

Am 17. Juni fand der Tag der Städtebauförderung in Solingen Ohligs statt. Von 14 – 17 Uhr hatten Bürger an der Tunnelstraße vor dem Galileum die Möglichkeit sich über das Projekt zu informieren. Die Atmosphäre glich einem Straßenfest. Trotz des heftigen Regenschauers strömten Besucher schon nach kurzer Zeit auf das Gelände und fanden großen Gefallen am Familienprogramm des Galileum Solingen:
Für die meisten Besucher war der Einblick in den leeren Kugelgasbehälter das wohl größte Highlight des Tages. Im Rahmen der Führungen erläuterten die Vereinsmitglieder der Walter-Horn-Gesellschaft e. V. die Geschichte und die Pläne, die sie für den Kugelgasbehälter haben und beantworteten jede Menge Fragen der Teilnehmer.

In dem Kugelgasbehälter selber war es wie in einem anderen Universum: Besonders die Akustik war atemberaubend. Jedes kleinste Geräusch wurde durch Echos extrem laut. Die Besucher waren sichtlich fasziniert und begeistert von dem Kugelgasbehälter und dem zukünftigen Galileum.
Ein Spielmobil mit tollen Spielsachen sowie spannenden Experimenten für die Kinder befand sich hinter der „Wasserbar“, an welcher wir bei durstigen Eltern für eine kühle Erfrischung sorgten und den Kleinen mit einem und manchmal auch zwei Eis den Tag versüßt haben. Am Eingangstor sorgten Ballons für noch mehr strahlende Kinderaugen.

Für Kreativen gab es einen Stand zum Sterne bemalen. Ausgestattet mit Farbe, Glitzer und Effektspray konnten die Kinder und Erwachsenen einen individuellen Holzstern gestalten. Den Besuchern gefiel die Idee, ein Teil des Galileums zu werden: Die fertigen Sterne werden auf einer riesigen blauen Leinwand aufgeklebt. Dieses Kunstwerk wird nach der Eröffnung das Foyer des Galileums zieren. Somit kann man bei jedem Besuch seinen eigenen Stern entdecken.

Eltern freuen sich auf das Galileum Solingen – eine hervorragende Möglichkeit, ihren Kindern bald die Naturwissenschaften spielerisch näher zu bringen.
Besonders die Kalender, Postkarten und das viele Infomaterial waren sehr beliebt bei den Besuchern und viele bedankten sich mit einer großzügigen Spende. Auf diese ist das Team der Walter-Horn-Gesellschaft e. V. dringend angewiesen, denn rund 1 Millionen Euro für die Planetariumstechnik muss das Team noch sammeln.

Die CGW sorgte bei dieser Veranstaltung für einen reibungslosen Ablauf – von der Planung über Aufbau und Organisation vor Ort bis hin zum Abbau.