Startseite » Ein ballrunder Abend

Ein ballrunder Abend

2016-07-05T08:19:19+00:00 Freitag, 1. Juli, 2016|Categories: News|

Es herrschte bereits eine ausgelassene Stimmung in der Agentur, als wir um Punkt 17 Uhr sämtliche Projekte mit Elan abschließen konnten. Denn es war der 21.06.2016 und wir alle machten uns erwartungsvoll auf den Weg zum gemeinsamen Public Viewing um das sehnlichst erwartete EM-Spiel der Woche zu genießen:

Deutschland gegen Nordirland! Weiß gegen Grün! Adler gegen Kleeblätter.

Pünktlich zum Anpfiff bereit

Die Verkehrslage war um diese Zeit selbstverständlich alles andere als entspannt – schließlich wollte ja jeder rechtzeitig zum Spielbeginn an Ort und Stelle sein. Doch davon ließen wir uns nicht beirren und erreichten eine gefühlte Ewigkeit vor Anpfiff unser Ziel, die Kulturfabrik Krefeld.

Punkt 18 Uhr war Anstoß und unsere Vorfreude auf dem Höhepunkt.

Fußball-Feeling pur!

Aufgeschütteter Sand und aufgestellte Pavillons hatten im Voraus bereits für Strandflair gesorgt und ein sommerliches Super-Ambiente heraufbeschworen. Für das leibliche Wohl eines jeden Fußball-Fans war selbstredend auch gesorgt: Ein herrliches Büffet mit einer großen Auswahl, von deftiger Currywurst über verführerisches Kartoffelgratin bis hin zu delikatem Reis mit Geschnetzeltem, versetzte die Darmflora aller Anwesenden in Wallungen. Das entsprechende Gegenmaß an durstlöschenden Erfrischungen in Form aller vorstellbaren Kaltgetränke war natürlich auch nicht weit entfernt.

Eine wahre Gewinnermannschaft

Ein besonders schöner Umstand an diesem Abend: Durch die sorgfältige Verteilung von gleich mehreren großen Bildschirmen konnten wir alle das Spiel verfolgen, völlig egal wo genau man sich aufhielt. Somit konnten wir ungestört unsere ganz eigene Mannschafts-Aufstellung vornehmen und kräftig mischen – von jung bis alt war jede Altersgruppe vertreten und gleichermaßen mit dem Herzen dabei.

Nicht aufzuhalten

Das Spiel selbst war ein Hochgenuss. Unablässig wurden unsere DFB-Jungs für ihre Überlegenheit, Taktik und Spielsicherheit gefeiert. Das Ende vom Lied war ein mehr als verdienter Sieg unserer Nationalmannschaft mit 1:0. Nachdem wir uns die Lungen aus dem Leib gejubelt hatten, ging es erst mal wieder zusammen raus auf den „Strand“ wo man die Partie in heiter angeregten Gesprächen analysierte und Revue passieren ließ (natürlich mit einem leckeren Gewinnerbierchen in der Hand).

So schön der Abend auch war, irgendwann musste er ja enden. Aber ein besseres Ende wäre schwer vorstellbar gewesen … na ja, mit zwei, drei Toren mehr vielleicht. Aber dafür wird es ja noch genug Gelegenheit geben.