IBAN-Pflicht kommt – Geschäftsausstattung rechtzeitig aktualisieren

Bis zum 1. Februar 2014 müssen Unternehmen die nach der SEPA-Verordnung erforderlichen technischen Umstellungen vornehmen. SEPA steht für Single Euro Payments Area, den einheitlichen Europäischen Zahlungsverkehrsraum. Demnach lösen die IBAN (International Bank Account Number, internationale Bankkontonummer) die nationale Kontoerkennung ab, in Deutschland die bisher üblichen Kontonummern und Bankleitzahlen. Mit der Umstellung wird eine durchgängige vollautomatisierte Verarbeitung des Zahlungsprozesses ermöglicht.

Da die neuen Zahlwege seit längerem nutzbar sind, kann die Umstellung bereits heute erfolgen. Aktualisieren Sie daher rechtzeitig Ihre Geschäftsausstattung. Wir unterstützen Sie gern dabei!

Termin

Jetzt anmelden

Hinweis: Das Pflichtfeld ist gekennzeichnet. Alle weiteren Felder sind freiwillige Angaben. Ihre Daten werden nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert. Informationen zu der Datenverarbeitung finden Sie hier: Datenschutz.

Wir nutzen Google reCaptcha zum Spamschutz. Bitte akzeptieren Sie die Nutzung, um das Formular absenden zu können.

reCaptcha laden

R29vZ2xlIHJlQ0FQVENIQSB3dXJkZSBnZWxhZGVuLg==
Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
WhatsApp
Skip to content