Lin­kedIn Mes­sa­ge Ads: Errei­chen Sie Ihre Ziel­grup­pe direkt über den Lin­kedIn Chat

LinkedIn gilt als eins der wichtigsten Business-Netzwerke der Welt. Wie auch auf anderen sozialen Netzwerken sind hier Inhalte jeglicher Art für alle Kontakte sichtbar. Diese beziehen sich jedoch in erster Linie an Unternehmenspartner und Mitarbeiter.
LinkedIn Message Ads: Erreichen Sie Ihre Zielgruppe direkt über den LinkedIn Chat

Lin­kedIn als Wer­be­platt­form

In den ver­gan­ge­nen Jah­ren hat sich Lin­kedIn als Wer­be­platt­form stark wei­ter­ent­wickelt und bie­te mitt­ler­wei­le ver­schie­den­ste Anzei­gen­for­ma­te. Neben den Stan­dard-Anzei­gen­for­ma­ten, wie Sin­gle Image Ads, Video oder Carou­sel Ads, die dem User im Lin­kedIn Feed ange­zeigt wer­den, bie­tet das Sozia­le Netz­werk auch Mes­sa­ge Ads. Mit die­ser Art von Anzei­ge kön­nen Unter­neh­men ihre Kun­den dort errei­chen, wo der pro­fes­sio­nel­le Aus­tausch statt­fin­det: direkt im Lin­kedIn Post­fach.

Anzei­gen­for­mat „Mes­sa­ge Ads“

Mes­sa­ge Ads sind eine effek­ti­ve Lösung, um die Ziel­grup­pe eines Unter­neh­mens direkt über den Lin­kedIn Chat anzu­spre­chen. Die Nach­richt wird hier­bei an den User geschickt, wenn die­ser auf der Platt­form aktiv ist.

Die Nach­richt, die im Post­fach des poten­zi­el­len Kun­den auf­taucht wird hier­bei nicht vom Unter­neh­men ver­schickt, son­dern von einem Ange­stell­ten des Unter­neh­mens. Dies kann theo­re­tisch jeder Mit­ar­bei­ter sein, jedoch soll­te man beach­ten, dass die Per­son für die­se Nach­richt rele­vant sein soll­te und bei der Ziel­grup­pe Ver­trau­en erweckt. Hier emp­fiehlt es sich also den Geschäfts­füh­rer oder Direk­tor als Absen­der ein­zu­stel­len.

Betreff und Inhalt der Nach­richt wer­den dann im Opti­mal­fall an dem Ziel aus­ge­rich­tet, wel­ches man mit dem Ver­sand der Nach­richt ver­folgt. Da auch hier „weni­ger ist mehr“ gilt, sind maxi­mal 500 Zei­chen opti­mal für die Län­ge der Nach­richt. Durch die benut­zer­de­fi­nier­ten Lin­kedIn Fel­dern, wie Vor- und Nach­na­me, Job­be­zeich­nung oder Unter­neh­mens­na­me, kann die Nach­richt dann zusätz­lich indi­vi­du­ell an die Emp­fän­ger ange­passt wer­den. Für die Lead Gene­rie­rung kann, bei ein­ge­rich­te­tem Con­ver­si­on Tracking, zusätz­lich ein Lin­kedIn Lead Gen Form hin­zu­ge­fügt wer­den.

Vor­tei­le der Mes­sa­ge Ads

Da es sich bei dem Post­fach um das per­sön­li­che Umfeld des Emp­fän­gers han­delt, soll­te die Nach­richt auf die Ziel­grup­pe zuge­schnit­ten und für sie rele­vant sein. Durch die ange­bo­te­nen Per­so­na­li­sie­rungs­mög­lich­kei­ten und die Tat­sa­che, dass die Nach­richt von einem per­sön­li­chen Pro­fil ver­schickt wird, wird ihr deut­lich mehr Glaub­wür­dig­keit ver­lie­hen.

Ein wei­te­rer Vor­teil der Mes­sa­ge Ads ist es, dass die­se erst dann im Post­fach des poten­zi­el­len Kun­den erscheint, wenn er/sie sich bei Lin­kedIn ein­ge­loggt hat und aktiv ist. Zusätz­lich wird das Post­fach nicht mit Mes­sa­ge Ads über­flu­tet, da jedes Lin­kedIn Mit­glied nur alle 45 Tage eine die­ser Anzei­gen erhal­ten kann. Durch die­se Rege­lung fin­det das Anzei­gen­for­mat deut­lich mehr Akzep­tanz als ande­re Direct-Mai­lings.

Hier raus folgt, dass die Öff­nungs- und Klick­ra­ten der Mes­sa­ge-Ads meist deut­lich höher sind, als die Öff­nungs­ra­ten eines E‑Mail News­let­ters oder die Klick­ra­ten der klas­si­schen Anzei­gen­for­ma­te. Laut Lin­kedIn wer­den die Mes­sa­ge Ads sogar von mehr als jedem zwei­ten User geöff­net.

Ger­ne hel­fen wir Ihnen dabei Ihre Lin­kedIn Anzei­gen­kam­pa­gnen opti­mal auf­zu­set­zen. Neh­men Sie jetzt Kon­takt mit uns auf.

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
WhatsApp

Autor des Artikels

Tracy Ehlers
Tracy Ehlers
Skip to content