Mei­ne Abschluss­prü­fung

In diesem Beitrag berichte ich euch, wie meine Abschlussprüfung so ablief und wie ich mich darauf vorbereitet habe.
abschlusspruefung mediengestalter

Hal­lo zusam­men,

da ich nun all mei­ne Prü­fun­gen hin­ter mir habe, möch­te ich euch ger­ne berich­ten, wie mei­ne Abschluss­prü­fung so ablief und wie ich mich dar­auf vor­be­rei­tet habe.

Die Bekannt­ga­be der The­men für die schrift­li­che Prü­fung erhielt ich ca. zwei Mona­te vor Prü­fungs­an­tritt. Nach­dem ich die The­men end­lich gestellt bekam, habe ich direkt ange­fan­gen die­se nach Schwe­re­grad und Vor­wis­sen zu sor­tie­ren. Nach­fol­gend habe ich alle Tipps aus mei­nem vor­he­ri­gen Bei­trag genutzt und umge­setzt:

„Stress vor der Abschluss­prü­fung? Wir geben euch 7 wert­vol­le Tipps“

Ich möch­te noch ein­mal beto­nen, dass eine genaue Pla­nung sehr wich­tig ist! Je näher die Prü­fung rückt, umso stres­si­ger wird es, alle The­men zu ler­nen und lei­der auch unwahr­schein­li­cher sich alles zu mer­ken.

Ablauf der schrift­li­chen und prak­ti­schen Prü­fung

Die Ein­la­dung zur schrift­li­chen Prü­fung erhielt ich bereits vier Mona­te vor der Prü­fung von der IHK und nach wochen­lan­gem Büf­feln, fuhr ich am Prü­fungs­tag mit mei­ner Ein­la­dung inkl. Prü­fungs­num­mer zu der genann­ten Adres­se.

Mei­ne Prü­fung war auf­ge­teilt in vier Prü­fungs­be­rei­che. Ins­ge­samt ging die Prü­fung (mit Pau­sen nach jedem Prü­fungs­bo­gen) sechs Stun­den.

Als end­lich der letz­te Bogen abge­ge­ben war, erhielt ich nun die Auf­ga­ben der prak­ti­schen Prü­fung. Die prak­ti­sche Prü­fung besteht ähn­lich wie die schrift­li­che Prü­fung aus meh­re­ren Tei­len: Teil I mit zwei Teil­auf­ga­ben und Teil II, der von einem Prü­fer in den Betrieb gebracht wird.

Für die prak­ti­sche Prü­fung Teil I – a hat­te ich max. 10 Tage lang Zeit und Teil I – b max.7 Stun­den (Jedoch ohne die­se zu pro­du­zie­ren). Für den letz­ten Teil II erhielt ich eine sepa­ra­te Auf­ga­be von einem Mit­glied des Prü­fungs­aus­schus­ses. Hier­zu waren 2 Stun­den vor­ge­se­hen.

Als auch alle prak­ti­schen Auf­ga­ben abge­ge­ben waren (Ansichts­da­tei­en), muss­te ich alles zusam­men nach Vor­ga­be pro­du­ziert am näch­sten Tag der Prü­fung Teil II, bei der IHK abge­ben.

Ich hof­fe Ihr habt nun einen klei­nen Ein­blick, wie eine Abschluss­prü­fung eines ange­hen­den Medi­en­ge­stal­ters so aus­sieht und könnt die­sen viel­leicht auch für eure kom­men­de Prü­fung nut­zen.

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
WhatsApp

Autor des Artikels

Marvin Giesen
Marvin Giesen
Skip to content