Inter­view mit unse­rem ehe­ma­li­gen Azu­bi Soner Sön­me­zo­cak

Im heutigen Blog Eintrag interviewen wir unseren ehemaligen Azubi Soner. Wir haben ihm insgesamt acht Fragen zu seiner Ausbildung gestellt.
Interview mit ehemaligen Azubi Soner Sönmezocak

Hal­lo zusam­men,
im heu­ti­gen Azu­bi-Blog Ein­trag inter­view­en wir unse­ren ehe­ma­li­gen Azu­bi Soner.
Wir haben ihm ins­ge­samt acht Fra­gen zu sei­ner Aus­bil­dung als Kauf­mann für Büro­ma­nage­ment gestellt.

1. Wie­so hast du dich für eine Aus­bil­dung als Kauf­mann für Büro­ma­nage­ment ent­schie­den?

Ich konn­te schon immer gut mit Zah­len umge­hen. In der Schu­le war Mathe des­we­gen auch mein bestes Fach, was mir auch am mei­sten Spaß gemacht hat.
Außer­dem hat mein Vor­bild die glei­che Aus­bil­dung gemacht, was mir auch bei der Ent­schei­dung gehol­fen hat.

2. Fiel es dir schwer ins Berufs­le­ben ein­zu­stei­gen?

Mir ist es nicht wirk­lich schwer­ge­fal­len, weil mein Stief­va­ter selbst­stän­dig war und ich ihm häu­fig aus­ge­hol­fen habe. Ich war dem­entspre­chend schon gewohnt zu arbei­ten, auch wenn anfangs das frü­he Auf­ste­hen und die unge­wohn­ten Arbeits­zei­ten, die ich aus der Schu­le nicht gewöhnt war, anstren­gend waren.

3. Was war dein schön­stes Erleb­nis wäh­rend dei­ner Aus­bil­dung in der CGW?

Als mei­ne Che­fin, Chri­sti­na Guth, mich nach Rat gefragt hat, bezüg­lich eines Pro­blems. Da habe ich das erste Mal die Bestä­ti­gung bekom­men, dass ich in der Fir­ma Ver­ant­wor­tung über­neh­men kann und dass ich mitt­ler­wei­le mehr ein Mit­ar­bei­ter anstatt eines Azu­bis war.

4. Wür­dest du sagen, du hast viel gelernt?

Ja, beson­ders mit Pro­gram­men, die mich sehr inter­es­sier­ten, ich mir aber nicht sel­ber pri­vat kau­fen konn­te, weil sie zu teu­er waren. Aber auch abseits davon, habe ich sehr viel in der CGW gelernt.

5. Was war dei­ne Lieb­lings­auf­ga­be wäh­rend dei­ner Aus­bil­dung?

Ich hat­te zwei Lieb­lings­auf­ga­ben wäh­rend mei­ner Aus­bil­dung: Einer­seits immer, wenn ich mit Excel Ana­ly­sen betrei­ben und Daten­ban­ken erstel­len soll­te. Die ande­re Auf­ga­be war, ein Spiel für eine Mes­se selbst zu pro­gram­mie­ren, anstatt die Lizenz dafür zu erwer­ben. Mei­ne Aus­bil­de­rin hat nicht geglaubt, dass ich es schaf­fen könn­te, aber nach nur einem Wochen­en­de, war mein Spiel so aus­ge­reift, dass wir es ver­wen­den konn­ten.

6. Wür­dest du dei­ne Aus­bil­dung ande­ren wei­ter­emp­feh­len?

Ja, ich wür­de mei­ne Aus­bil­dung ande­ren wei­ter­emp­feh­len. Eine Aus­bil­dung zum Kauf­mann beein­flusst dein Leben indi­rekt. So ach­te, zumin­dest ich, seit­dem immer auf das Preis-Lei­stung-Ver­hält­nis und habe so immer mei­ne eige­nen Finan­zen im Auge.

7. Wie­so bist du anschlie­ßend ins Online-Team gewech­selt?

Ich habe schon wäh­rend mei­ner Aus­bil­dung gemerkt, dass es mir viel mehr Spaß macht, eige­ne Wer­ke zu erschaf­fen. Unse­rem Team­lei­ter, ist das glau­be ich auf­ge­fal­len und mir wur­de anschlie­ßend, gegen Ende mei­ner Aus­bil­dung, ein Job ange­bo­ten.

8. Was ist momen­tan dei­ne Lieb­lings­auf­ga­be in der CGW?

Mei­ne Lieb­lings­auf­ga­be ist momen­tan, die SEO-Betreu­ung der „Qua­li­tät ist Mehr­wert“ Web­site. Ich lie­be alles, was mit dem The­ma Auto zu tun hat.

Das waren unse­re acht schnel­len Fra­gen an unse­ren ehe­ma­li­gen Azu­bi und „Excel-Gott“ Soner. Wir hof­fen, das Inter­view hat euch gefal­len und dass ihr auch näch­ste Woche unse­ren Azu­bi-Blog lest.

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
WhatsApp

Autor des Artikels

Patrick Eilers
Patrick Eilers
Skip to content