Der Count­down läuft – So berei­te ich mich auf die Abschluss­prü­fung vor

Der Countdown läuft – So bereite ich mich auf die Abschlussprüfung vor. In zwei Wochen bricht mein letztes Schuljahr an.
Der Countdown läuft – So bereite ich mich auf die Abschlussprüfung vor

Hal­lo zusam­men,

in zwei Wochen bricht mein letz­tes Schul­jahr an. Im letz­ten Schul­jahr habe ich nur noch einen Schul­tag und nur noch drei Prü­fungs­re­le­van­te Fächer, das sind: Finan­zen und Con­trol­ling, Kom­mu­ni­ka­ti­on und Wirt­schafts­wis­sen­schaf­ten. Die­se Fächer erge­ben für mich einen sechs­stün­di­gen Schul­tag am Don­ners­tag. Außer­dem Prü­fungs­re­le­vant sind noch Pro­duk­ti­on und Mar­ke­ting, die­se Fächer wer­den aller­dings nur bis zum Ende des zwei­ten Jah­res unter­rich­tet.

Ein kur­zer Rück­blick auf das zwei­te Aus­bil­dungs­jahr

Das Jahr ver­ging wie­der im Flug. Ich durf­te unglaub­lich viel Neu­es ler­nen und beson­ders bemerk­bar hat sich das in mei­nen monat­li­chen Aus­bil­dungs­nach­wei­sen gemacht. Eini­ge High­lights mei­nes zwei­ten Jah­res waren:

Ins­ge­samt waren es bestimmt noch viel mehr Ereig­nis­se, aber der Rück­blick soll kurz sein. Auch das Schul­jahr hat vie­le schö­ne und spa­nen­de The­men beinhal­tet und ich konn­te auch die­ses Schul­jahr wie­der gut abschlie­ßen, was mich mit Blick auf die Abschluss­prü­fung beru­higt.

Apro­pos Abschluss­prü­fung die steht bereits in knapp vier Mona­ten an. Da ist es an der Zeit mit den Vor­be­rei­tun­gen zu begin­nen.

Mein Vor­ge­hen im Ler­nen für die Abschluss­prü­fung

  1. Mate­ri­al sich­ten
  2. Mind­map mit allen rele­van­ten Punk­ten und Unter­punk­ten zur Über­sicht erstel­len
  3. Lern­zet­tel und/ oder Kar­tei­kar­ten zu die­sen The­men erstel­len und sie so noch ein­mal auf­ar­bei­ten
  4. Auf­ga­ben aus dem Unter­richt noch ein­mal lösen und durch­ge­hen
  5. Fra­gen notie­ren, damit sie in den letz­ten Unter­richts­stun­den noch bespro­chen wer­den kön­nen.

Zusätz­lich ver­tie­fe ich die The­men ger­ne, indem ich auf mei­nen Auto­fahr­ten Pod­casts zu den The­men höre, die ich gera­de wie­der­ho­le. Zusätz­lich neh­me ich ger­ne das Buch zur Hil­fe, lese die Kapi­tel noch ein­mal und schaue, wie ich mei­ne Noti­zen ergän­zen kann. Auch Erklär­vi­de­os auf You­Tube sind durch­aus ein hilf­rei­ches Tool.

Wenn Du ger­ne digi­tal lernst, könn­te für Dich außer­dem das Tool Pad­let inter­es­sant sein. Hier kannst Du wun­der­bar Ver­knüp­fun­gen erstel­len und The­men visua­li­sie­ren. Die ein­fa­che Ver­si­on gibt es bereits kosten­los.

Ich den­ke früh genug und lang­fri­stig zu ler­nen, soll­te der Schlüs­sel zu einem guten Ergeb­nis in der Abschluss­prü­fung sein. Mei­ne Fami­lie und Freun­de müs­sen bestimmt für Abfra­gen her­hal­ten, damit ich auch so noch ein­mal Lücken auf­decken und The­men ver­tie­fen kann, aber das tun sie ger­ne.

Dadurch das mir die The­men Spaß machen und inter­es­sant sind, geht das Ler­nen auch viel bes­ser. Dar­an merkt ihr also auch, ob ihr Euch für den rich­ti­gen Weg ent­schie­den habt.

Ich gebe jetzt noch 4 Mona­te Voll­gas und neh­me Euch mit, also seid gespannt und bis bald, Eure Han­nah

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
WhatsApp

Autor des Artikels

Hannah Klabunde
Hannah Klabunde
Skip to content