Azu­bi-Pro­jekt – Ärz­te für Äthio­pi­en Web­site

Letztes Jahr durften wir Azubis eine Website für den Verein Ärzte für Äthiopien eine neue Website als Azubi-Projekt umgestezt.
Azubi-Projekt – Ärzte für Äthiopien Website

Letz­tes Jahr durf­ten Han­nah und ich eine Web­site als Azu­bi-pro­jekt umset­zen. Als Frau Guth mich vor eini­gen Mona­ten gefragt hat, ob ich mir zutraue, eine Web­site kom­plett von 0 aus zu gestal­ten, habe Ich mei­nen Mut zusam­men­ge­nom­men und mit „Ja“ geant­wor­tet. Es ging von Kun­den­ter­min über Web­Ex bis hin zur Gestal­tung der Web­site. Es war eine sehr schö­ne und lehr­rei­che Erfah­rung, die ich in der Zeit gelernt habe. Ich hat­te schon ein biss­chen Erfah­rung in Wor­d­Press gehabt, aber man lernt immer was Neu­es dazu.

Ein paar Tage vor Weih­nach­ten war es soweit, dass die Web­site gelauncht wur­de. Ein ganz beson­de­res Weih­nachts­ge­schenk für das Team von Ärz­te für Äthio­pi­en.

Aber wer sind die Ärz­te für Äthio­pi­en und was machen sie?

Das Team von Ärz­te für Äthio­pi­en setzt sich für die medi­zi­ni­sche Ver­sor­gung der Men­schen im Yir­ga­lem Gene­ral Hospi­tal im Süden Äthio­pi­ens ein – und infor­miert auf der Web­site über aktu­el­le Pro­jek­te, Events und die Men­schen des Ver­eins. Außer­dem gibt es auf der Web­site eine direk­te Spen­den­mög­lich­keit via Pay­Pal.

Der Ver­ein wur­de 2016 gegrün­det und hat aktu­ell 30 ehren­amt­li­che, tat­kräf­ti­ge Mit­glie­der. Das Cre­do von Ärz­te von Äthio­pi­en lau­tet: “Wachs­tum durch Zusam­men­ar­beit. Gemein­sam etwas bewe­gen.”. Die­sem fol­gend und aus der Über­zeu­gung her­aus, dass der Ver­ein einen rich­tig guten und wich­ti­gen Job macht, haben wir jetzt die neue Web­site an den Start gebracht.

Am 01.04.2022 haben wir die Wor­d­Press-Schu­lung mit dem Kun­den durch­ge­führt. Die Schu­lung wur­de über Web­Ex durch­ge­führt, da konn­te ich per Bild­schirm­über­tra­gung alles zei­gen und erklä­ren, wie man zum Bei­spiel ein Bei­trag erstellt oder Bil­der hoch­lädt. Ich war etwas ner­vös, aber habe das trotz­dem gut gemei­stert.

Mein Fazit über das Azu­bi-Pro­jekt ist, dass man ler­nen kann, wie man die Ver­ant­wor­tung über­nimmt und wie man die Zeit für ein Pro­jekt ein­pla­nen muss. Ich habe auch wie­der eini­ges über Wor­d­Press gelernt. Ich wür­de das jeder­zeit wie­der tun. Es war ein sehr erfolg­rei­ches Azu­bi-Pro­jekt.

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
WhatsApp

Autor des Artikels

Leona Meurer
Leona Meurer
Skip to content