11 Din­ge die ihr noch nicht über uns wisst

Die Azubis Luna und Marvin beantworten in einem Interview elf persönliche Fragen. Lest jetzt den Artikel um zu erfahren wer hinter den Blogbeiträgen steckt.
Fragen und Antworten

Hal­lo zusam­men,

heu­te ste­hen wir Rede und Ant­wort! Wir haben bei­de ins­ge­samt elf Fra­gen beant­wor­tet, damit Ihr uns bes­ser ken­nen ler­nen könnt. Das war gar nicht mal so ein­fach. Ver­sucht es selbst!

Luna

1. Erzähl doch erst­mal etwas über dich.

Ich bin 22 Jah­re alt und wur­de in Ita­li­en, Pie­tra­san­ta gebo­ren. Ich bin mit 8 Jah­ren dann nach Deutsch­land gezo­gen und habe in Sie­gen mei­ne Schu­le been­det. Nach dem Abitur bin ich ein Jahr gereist und bin dann nach Neuss gezo­gen, um mei­ne Aus­bil­dung hier anzu­fan­gen.

2. Wel­che Super­kraft wür­dest du ger­ne haben und war­um?

Ich wür­de mich ger­ne über­all hin bea­men kön­nen. Das wäre nicht nur super prak­tisch, son­dern ich könn­te dann auch mit mei­nen Freun­den in Sie­gen früh­stücken, danach auf den Male­di­ven ent­span­nen und den Son­nen­un­ter­gang bei den Pyra­mi­den anschau­en. So ähn­lich wie in dem Film „Jum­per“ nur ohne dass mich andau­ernd Leu­te umbrin­gen wol­len.

3. Was sind dei­ne Inter­es­sen oder Hob­bys?

Ich ver­brin­ge sehr viel Zeit mit mei­nen bei­den Hun­den, die auf jeden Fall viel Auf­merk­sam­keit brau­chen. Ich ver­su­che jede freie Minu­te mit mei­nen Freun­den zu ver­brin­gen, da sie nun mal wei­ter weg woh­nen und man sich nicht mehr so oft sehen kann wie man es ger­ne wür­de. Anson­sten „lese“ ich sehr ger­ne. Und mit „lesen“ mei­ne ich Hör­bü­cher. Dabei kann man dann auch ande­re Sachen machen. Anson­sten bin ich ein rie­sen You­tube und Net­flix Fan…klingt doof, ist aber so.

4. Wel­chen Beruf haben sich Dei­ne Eltern für Dich vor­ge­stellt?

Ich glau­be mei­ner Fami­lie war es egal was ich mache – Haupt­sa­che ich bin glück­lich. Da hat­te ich wirk­lich gro­ßes Glück.

5. In wel­cher Stadt wür­dest du ger­ne leben und war­um?

Das ist eine schwe­re Fra­ge. Zum einen wür­de ich ger­ne wie­der in Ita­li­en leben, auf der ande­ren Sei­te ist Bar­ce­lo­na mei­ne Lieb­lings­stadt . Also eher Bar­ce­lo­na. Ein­fach weil ich es immer lie­be da zu sein und die Stadt ein­fach wun­der­schön ist.

6. Wenn Du eine berühm­te Per­sön­lich­keit – egal ob leben­dig oder tot – tref­fen dürf­test: Wer wäre es und war­um?

Nel­son Man­de­la! Nicht nur weil der nach ihm benann­te Man­de­la Effekt mei­ne abso­lut lieb­ste Ver­schwö­rungs­theo­rie ist, son­dern vor allem um mit ihm über die Welt damals und die Welt heu­te zu reden. Ich bin mir sicher, das wäre das beste Gespräch mei­nes Lebens.

7. Auf wel­che drei Din­ge könn­test du in dei­nem Leben nicht ver­zich­ten und war­um?

Mein Auto, weil mich das über­all hin bringt und ich vor allem mit den Hun­den nichts mehr ohne Auto machen könn­te. Mein Han­dy, weil da alles drauf ist was ich brau­che wie bei­spiels­wei­se sämt­li­che Fotos, Listen, Pass­wör­ter, Ter­mi­ne usw. Außer­dem hat man immer ein Notiz­buch dabei und eine Kame­ra. Und man kann jeder­zeit mit Freun­den und Fami­lie in Kon­takt blei­ben. Und als letz­tes Des­in­fek­ti­ons­gel! Macht zwar trocke­ne Haut, ist aber defi­ni­tiv not­wen­dig.

8. Was wür­dest Du tun, wenn Du unend­lich viel Geld hät­test?

Viel Rei­sen, viel spen­den und wahr­schein­lich eine Farm kau­fen wo ich dann noch mehr Tie­re hal­ten kann.

9. Wel­che Spra­chen sprichst du?

Ich spre­che Deutsch, Ita­lie­nisch und Eng­lisch. Wobei ich mir wün­schen wür­de die Ita­lie­ni­sche Spra­che bes­ser in Erin­ne­rung zu haben.

10. Wie stellst du dir dein Leben als Rent­ner vor?

Wenn ich gesund wäre, wür­de ich viel rei­sen und noch mehr Spra­chen ler­nen wie Spa­nisch, Schwe­disch und Japa­nisch. Anson­sten wür­de ich mir wün­schen, viel Zeit mit mei­ner Fami­lie zu ver­brin­gen und natür­lich wür­de ich vie­le Tie­re haben….natürlich.

11. Was waren bis­her dei­ne High­lights in der CGW GmbH?

Mei­ne bis­he­ri­gen High­lights sind das tol­le Kol­le­gi­um und gro­ße Pro­jek­te wie Wash&Check oder sämt­li­che Events. Die Pla­nun­gen sind natür­lich stres­sig, aber umso bes­ser ist das Gefühl danach!

Mar­vin

1. Erzähl doch erst­mal etwas über dich.

Ich hei­ße Mar­vin, bin 21 ¾ Jah­re alt und kom­me gebür­tig aus Moers.

2. Wel­che Super­kraft wür­dest du ger­ne haben und war­um?

Das wäre defi­ni­tiv flie­gen, weil ich schon immer (ohne Sprit­ko­sten ö.ä.) rei­sen woll­te, wohin ich will.

3. Was sind dei­ne Inter­es­sen oder Hob­bys?

In mei­ner Frei­zeit betrei­be ich regel­mä­ßig Kraft­sport, spie­le sehr ger­ne Gitar­re, ver­su­che mich momen­tan auch am Sin­gen und inter­es­sie­re mich natür­lich fürs Desi­gnen und auch Pro­gram­mie­ren.

4. Wel­chen Beruf haben sich Dei­ne Eltern für Dich vor­ge­stellt?

Mei­ne Eltern haben mir eigent­lich nie eine Vor­ga­be oder Rich­tung gezeigt in die ich gehen soll­te. Ich hat­te da qua­si die Qual der Wahl.

5. In wel­cher Stadt wür­dest du ger­ne leben und war­um?

Ich wür­de sehr ger­ne in Viva Colo­nia leben, weil die Leu­te ein­fach super freund­lich sind, man immer etwas unter­neh­men kann und mei­ne Freun­din in Köln wohn­haft ist.

6. Wenn Du eine berühm­te Per­sön­lich­keit – egal ob leben­dig oder tot – tref­fen dürf­test: Wer wäre es und war­um?

Wahr­schein­lich wäre es Albert Ein­stein, weil er erstens Deutsch ver­steht und ich mich ger­ne mit ihm über die Rela­ti­vi­täts­theo­rie unter­hal­ten wür­de und wie zum Teu­fel er dar­auf gekom­men ist.

7. Auf wel­che drei Din­ge könn­test du in dei­nem Leben nicht ver­zich­ten und war­um?

Ich könn­te auf kei­nen Fall auf mei­ne Fami­lie ver­zich­ten, weil die mir in allen Lebens­la­gen zur Sei­te steht. Außer­dem könn­te ich nicht auf Was­ser ver­zich­ten, weil naja… das nimmt kein gutes Ende. Und zu guter Letzt könn­te ich nie­mals auf mei­ne Frei­heit und Gesund­heit ver­zich­ten, weil man sich so etwas nicht erkau­fen kann.

8. Was wür­dest Du tun, wenn Du unend­lich viel Geld hät­test?

Wahr­schein­lich rei­sen und die Welt mit all den unter­schied­li­chen Kul­tu­ren ken­nen­ler­nen – und das mit mei­nem dia­man­ten­be­setz­ten Mer­ce­des SLS AMG und mei­ner ver­gol­de­ten 40m Yacht. Natür­lich wür­de ich auch jede Men­ge Geld spen­den und ver­schen­ken, es ist immer­hin unend­lich viel!

9. Wel­che Spra­chen sprichst du?

Deutsch und Eng­lisch

10. Wie stellst du dir dein Leben als Rent­ner vor?

Auf einer Veran­da mit einem Schau­kel­stuhl, wäh­rend ich mei­nen Enkeln beim Spie­len zugucke.

11. Was waren bis­her dei­ne High­lights in der CGW GmbH?

Mein beruf­lich gese­he­nes High­light ist das Erstel­len die­ses Azu­bi-Blogs, wel­chen Luna und ich in Eigen­re­gie mana­gen dür­fen. Und aufs Pri­va­te bezo­gen, dass ich so ein tol­les Kol­le­gi­um habe, mit dem ich immer wie­der gro­ßen Spaß erle­be.

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
WhatsApp

Autor des Artikels

Luna Lebang
Luna Lebang
Skip to content