Startseite » Blog Auszubildende » Möglichkeiten nach der Ausbildung

Möglichkeiten nach der Ausbildung

2019-10-23T17:51:43+02:00Mittwoch, 23. Oktober, 2019|Kategorien: Blog Auszubildende|Tags: , , |

Hallo zusammen,

natürlich neigt sich jede Ausbildung auch einmal dem Ende entgegen und das bedeutet, es stellt sich wieder die Frage “Was möchte ich nach der Ausbildung machen?“.  Aber keine Sorge, denn mit einer abgeschlossenen Ausbildung hat man super Voraussetzungen für das weitere Berufsleben geschaffen. Inzwischen werden unzählige Weiterbildungsmöglichkeiten angeboten, um noch mehr Berufserfahrung zu sammeln und das eigene Wissen auszubauen.

Ausbildung + Studium

Natürlich kann man während des Studiums nebenbei bei einer Firma arbeiten. In den Semesterferien arbeitet man dann nur in dem Betrieb und kann sich ansonsten auf das Studium konzentrieren. Viele Firmen übernehmen die jungen Azubis danach.

Ausbildung + Weiterbildung

Wer zusätzliche Qualifikationen für mögliche Führungspositionen besitzen möchte, hat mehrere Möglichkeiten:

  • Fachwirt/ -in

    Fachleute aus verschiedenen Bereichen lernen hier alle möglichen Aufgaben aus ihrer Branche kennen und können zukünftig als Allrounder in kleinen und mittleren Unternehmen Fach- und Führungsaufgaben übernehmen.

  • Fachkaufmann/ – frau

    Hier spezialisiert man sich auf Fach- und Führungsaufgaben in der Außenwirtschaft, Bilanzbuchhaltung, Einkauf/Materialwirtschaft, Marketing, Organisation und EDV oder Personal- und Vorratswirtschaft.

  • Meister/ -in

    Dieser Abschluss wurde in den letzten Jahren stark aufgewertet. Hier übernimmt man Verantwortung für den reibungslosen Produktionsablauf und ist teilweise auch für die Personalführung zuständig.

  • Industriemeister/ -in

    In den Bereichen Metall, Elektrotechnik, Druck, Papier, Chemie, Lagerwirtschaft, Hüttentechnik, Kalk/Zement oder Kraftverkehr kann man diese Weiterbildung machen. Im Gastgewerbe heißt das dann Hotelmeister, Küchenmeister, Restaurantmeister usw.

  • Technische/ -r Betriebswirt/ -in

    Für Meister, Techniker und Ingenieure wurde dieser Lehrgang entwickelt, um betriebswirtschaftliches Know-how zu erlernen. Hier wird man darauf vorbereitet Führungsaufgaben zu übernehmen.

  • Betriebswirt/ -in IHK

    Mit diesem Abschluss ist man für Managementaufgaben in kleinen und mittleren Betrieben qualifiziert. Man lernt kompetent, zielorientiert und eigenverantwortlich  betriebswirtschaftliche Aufgaben zu übernehmen.

Fazit

Was ihr auch anstrebt, wichtig ist, dass ihr Spaß an eurer Arbeit habt. Immerhin macht man diesen Job einige Jahre lang – wäre ja schade, wenn man seinen Beruf dann gar nicht leiden kann.

Wenn ihr mehr Fragen zum Thema Ausbildung habt, dann schaut einfach mal hier rein.