Mein Alltag als Schülerpraktikant

Hey, ich bin Moritz, bin 14 Jahre alt. Momentan absolviere ich mein dreiwöchiges Schülerpraktikum bei CGW, um das es in diesem Beitrag gehen wird.
Mein Alltag als Schülerpraktikant

Hey, ich bin Moritz, bin 14 Jahre alt und besuche die Rupert-Neudeck-Gesamtschule in Tönisvorst. Momentan absolviere ich mein dreiwöchiges Schülerpraktikum bei CGW, von dem ich euch in diesem Beitrag erzählen werde.

Warum die CGW?

Besonders interessiert mich die Arbeit eines Kaufmanns für Marketingkommunikation. Diese wird hier als Ausbildung angeboten. Es ist besonders erfreulich für mich, dass man mit jedem neuen Kunden, neue Aufgaben hat und sich dadurch immer wieder neuen Herausforderungen stellen muss. Zur Auswahl stand eine Marketingabteilung in einem großen Unternehmen oder eine Agentur. Ich habe mich für die CGW, also eine Werbeagentur entschieden, da ich hier einen abwechslungsreichen und vielfältigen Alltag durch verschiedenste Kunden habe. Von Blumenläden bis hin zu Reifenherstellern gibt es hier die Möglichkeit, sich in seiner Kreativität frei zu entfalten.

Mein erster Tag

An meinem ersten Tag wurde mir mein Arbeitsplatz und das farbenfrohe und liebevoll gestaltete Gebäude sehr ausführlich gezeigt. Entsprechend der freundlichen und kreativen Gestaltung des Gebäudes ist die Arbeitsatmosphäre in dem Büro richtig toll. Nach der Führung begann für mich auch schon der Arbeitsalltag. Hannah und ich fuhren mit dem E-Auto zu einem Kunden und holten dort Unterlagen ab und besorgten bei der Post noch Briefmarken für ein laufendes Projekt. Als wir das erledigt hatten, bekam ich vom Projektmanagement die Aufgabe, für einen Kunden Adressen zu recherchieren. Zum Schluss habe ich noch geholfen die letzten Umschläge für ein Mailing zu bekleben und dann war mein erster Arbeitstag auch schon zu Ende.

Mit diesen Worten verabschiede ich mich,
Euer Moritz

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp
Skip to content