Das aus China stammende Videoportal und soziale Netzwerk TikTok erobert den deutschen Markt. Wir zeigen Ihnen die Chancen für Unternehmen.
TikTok App

Das aus China stammende Videoportal und soziale Netzwerk erobert den deutschen Markt. Mit inzwischen mehr als einer halben Milliarden Downloads weltweit gehört TikTok – besonders bei der jüngeren Generation – zu der beliebtesten Video-Plattform. Was angefangen hat mit einfachen Lippensynchronisationen von Musikvideos wurde zu einem großen sozialen Netzwerk mit kurzen Videoclips aller Art. Mit der TikTok-App können User Musikclips anderer Benutzer ansehen, selbst kurze Clips aufnehmen und bearbeiten sowie Spezialeffekte und Filter zu den Clips hinzufügen.

Die App bietet mit einer großen Nutzerschaft und Nutzungsintensität ein großes Potential für digitales Marketing. Da TikTok eine schnelllebige Plattform und die Auswahl an Content sehr groß ist, ist es für den Erfolg einer Marketing-Maßnahme entscheidend, sich mit der App an sich und der Zielgruppe zu beschäftigen. Die ersten drei Sekunden des Clips sind entscheidend. Für Unternehmen, deren Produkte oder Dienstleistungen für die junge Zielgruppe relevant sind, kann sich ein eigener Account auszahlen.

Wie funktioniert die App?

Videos, Challenges und Hashtags mit einem kreativen Touch sind bei der beliebten App das A und O. Insbesondere für Unternehmen, die Produkte oder Dienstleistungen an die jüngere Generation vermarkten wollen, wie beispielsweise Unterhaltungselektronik, Produkte aus der Fitness- und Food-Branche sowie Mode- und Beautythemen, ist TikTok eine äußerst attraktive Plattform mit vielen Möglichkeiten.

Erst Ende 2019 startete eine Selbst-Buchungs-Plattform für TikTok Ads, nach dem Modell von Google und Facebook. Noch ist die Anmeldung für die Buchungs-Plattform nur durch Einladung möglich – die Entwickler arbeiten jedoch bereits daran, das Tool für alle User bis Mitte 2020 verfügbar zu machen. Auf YouTube verraten Aufnahmen und Screenshots bereits jetzt die zukünftige Benutzeroberfläche.

Ähnlich wie bei Instagram, kann die Zusammenarbeit mit TikTok-Influencern für einige Marketingziele zielführend sein. Mit einfachen Call to Action (CTA) kann man die User zum Mitmachen animieren und die Brand Awareness effektiv, kostengünstig und authentisch steigern.

Auch das Experimentieren mit eigenen Filtern kann zu mehr Traffic auf den Markenkanälen führen. So entwickelte das amerikanische Unternehmen Pizza Hut beispielsweise einen Filter, der es den Usern ermöglichte, in ihren Clips den bekannten roten Markenhut aufzusetzen. Auch hier nahm die Community millionenfach teil und schmückte sich mit dem Markenzeichen der Pizza-Kette – und das beinahe ohne Mitteleinsatz des Werbetreibenden.

Neugierig geworden? Melden Sie sich bei uns!

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp
Skip to content