Leben ret­ten mit der CGW

Fin­ger­pfla­ster, Hand­ver­band, Herz-Lun­gen-Wie­der­be­le­bung, Sei­ten­la­ge: Bei der CGW war es zum Glück nicht zum Ernst­fall gekom­men, es hat­te ledig­lich ein Erste-Hil­fe-Kurs statt­ge­fun­den.

Der Aus­bil­der des Mal­te­ser Hilfs­dien­stes umriss anschau­lich und gebün­delt, wor­auf zu ach­ten ist, wenn man an einen Unfall­ort kommt. Von der Ein­schät­zung der Situa­ti­on über das Abset­zen des rich­ti­gen Not­rufs bis hin zur Anwen­dung der lebens­ret­ten­den Sofort­maß­nah­men gab es jede Men­ge Stoff. Anhand der ein­ar­mi­gen Anna, einer Übungs­pup­pe, die hand­lich in einem Kof­fer ver­staut war, konn­ten die Mund-zu-Mund-Beatmung wie auch die Herz­mas­sa­ge geübt wer­den. Auch ein Übungs-Defi­bril­la­tor kam zum Ein­satz.

Am Ende hat­ten alle Teil­neh­mer etwas dazu­ge­lernt oder bestehen­des Wis­sen auf­ge­frischt und waren sich sicher, für einen even­tu­el­len Not­fall bestens gewapp­net zu sein.

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
WhatsApp
Skip to content