Neu­es För­der­pro­gramm für den Ein­zel­han­del

Das Ministerium für Wirtschaft des Landes Nordrhein-Westfalen hilft dem Einzelhandel mit einem gesonderten Förderprogramm in Sachen Digitalisierung.
Fördermittel für den Einzelhandel

Das Mini­ste­ri­um für Wirt­schaft, Inno­va­ti­on, Digi­ta­li­sie­rung und Ener­gie des Lan­des Nord­rhein-West­fa­len greift dem Ein­zel­han­del mit einem geson­der­ten För­der­pro­gramm in Sachen Digi­ta­li­sie­rung unter die Arme. Aber auf­ge­passt: Die Zeit läuft!

Wer wird geför­dert?

Das Pro­gramm rich­tet sich aus­schließ­lich an Klein­un­ter­neh­mer aus dem sta­tio­nä­ren Ein­zel­han­del mit Laden­ge­schäft in NRW, max. 49 Beschäf­tig­ten und einem Jah­res­um­satz bis 10 Mio. €. Der Antrag­stel­ler muss dar­le­gen, dass das geplan­te Digi­ta­li­sie­rungs-Pro­jekt unmit­tel­bar der Abwehr oder Abmil­de­rung der Fol­gen der Coro­na-Kri­se dient.

Wie viel wird geför­dert?

Bis 12.000€ kön­nen geför­dert wer­den (Dienst­lei­stun­gen und/oder Sach­aus­ga­ben): 90% wer­den geför­dert, 10% muss der Kun­de an Selbst­be­tei­li­gung zah­len.

Wie ist die Zeit­schie­ne?

Bewer­bungs­frist: 31.08.2020, Durch­füh­rung bis 31.12.2020
Wich­tig: Die Anträ­ge wer­den nach Ein­gangs­da­tum geprüft.

Wei­te­re Infos + För­der­an­trag:

https://​www​.ptj​.de/​f​o​r​s​c​h​u​n​g​s​f​o​e​r​d​e​r​u​n​g​/​d​i​g​i​t​a​l​e​r​-​e​i​n​z​e​l​h​a​n​d​e​l​/​s​o​n​d​e​r​p​r​o​g​r​a​m​m​2​020

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
WhatsApp
Skip to content