Der Print-Katalog ist tot, lang lebe der Print-Katalog

Print-Kataloge

Für die meisten war der Print-Katalog, wie ihn viele Versandhäuser noch bis vor einigen Jahren verschickten, eine aussterbende Werbemöglichkeit. Er wurde als teures Altpapier verunglimpft und in vielen Unternehmen durch den Online-Shop gänzlich ersetzt. Doch eine neue Studie, die auf shopanbieter.de vorgestellt wurde, belegt, dass diese Einschätzung vielleicht verfrüht war. Denn der Print-Katalog erfreut sich bei vielen Kunden einer großen Beliebtheit und wird mit Interesse durchgeblättert.

Dadurch verknüpft er gekonnt die Offline-Werbung mit dem Online-Shop: immerhin 50% der Kunden geben an, dass sie häufig nach Erhalt eines Kataloges den Shop besuchen – 10% sagen sogar, dass sie den Shop des Katalogversenders immer besuchen! Auch die Verkäufe im Online-Shop kurbelt der Print-Katalog kräftig an: 91% der Kunden, die den Shop nach Erhalt des Katalogs immer besuchten, kauften im Anschluss auch dort ein. Eine Langzeitwirkung zeigt sich durch den Print-Katalog ebenfalls, denn immerhin ein Drittel der Deutschen bewahrt den Katalog ein bis drei Monate auf, etwa jeder zweite sogar länger als drei Monate – meist bis zum Erhalt des Nachfolgekatalogs.

Für Online-Shops und Onlinehändler lohnt es sich also, den vermeintlich veralteten Print-Katalog noch einmal in Angriff zu nehmen. Die CGW hilft gerne dabei.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp
Skip to content