Aus­wer­tung der Rei­fen­check-Akti­on Wash & Check 2021

Im Rahmen der diesjährigen Aktion Wash & Check des Deutsche Verkehrssicherheitsrats e.V. und seiner Partner wurden kostenlosen Reifenchecks an 580 Fahrzeugen durchgeführt.
Auswertung der Reifencheck-Aktion Wash & Check 2021

Aus­wer­tung der Rei­fen­check-Akti­on Wash & Check 2021

Die Ergeb­nis­se zei­gen, dass am häu­fig­sten der Rei­fen­druck nicht opti­mal ein­ge­stellt ist. Bei einem Fünf­tel der geprüf­ten Rei­fen wich der Luft­druck nach oben oder unten ab. Das ver­rin­gert die Haft­flä­che des Rei­fens – die Kur­ven- und Fahr­sta­bi­li­tät nimmt ab und der Brems­weg wird län­ger als nötig.

Zweit­häu­fig­ster Risi­ko­fak­tor ist die Pro­fil­tie­fe, die bereits nahe der gesetz­li­chen Min­dest­pro­fil­tie­fe ist, oder die­se bereits unter­schrit­ten hat. Fast jeder zehn­te Rei­fen wies eine kaum mehr aus­rei­chen­de Pro­fil­tie­fe auf. Dadurch ver­zah­nen sich die Rei­fen nicht mehr gut mit der Fahr­bahn und kön­nen Was­ser schlecht ver­drän­gen. Die Gefahr von Aqua­pla­ning steigt.

Auch das Rei­fen­al­ter, der Rei­fen­zu­stand, das Feh­len von Ven­til­kap­pen und die Mon­ta­ge der Lauf­rich­tung wur­den erfasst. Zusätz­lich gaben Selbst­aus­künf­te des Autofahrer*innen Hin­wei­se auf die Bekannt­heit des auto­ma­ti­schen Rei­fen­druck­kon­troll­sy­stems, den letz­ten Rei­fen­wech­sel und den letz­ten Rei­fen­check beim Pro­fi.

Autofahrer*innen fas­sen die anony­me Daten­er­he­bung der „Wash & Check“-Aktion durch­weg posi­tiv auf und zei­gen sich oft über­rascht über die Befun­de. Schön, dass wir mit die­sem Pro­jekt jedes Jahr einen wich­ti­gen Bei­trag zur Ver­kehrs­si­cher­heit lei­sten dür­fen!

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
WhatsApp
Skip to content