3. Run & Fun Kre­fel­der Fir­men­lauf: Das CGW-Team war wie­der mit dabei

Unser ausführlicher Bericht zum Firmenlauf 2016 (mit Video).

Zum drit­ten Mal nach 2014 und 2015 star­te­te am ver­gan­ge­nen Diens­tag der Run & Fun Kre­fel­der Fir­men­lauf. Unter den mehr als 1.400 Läu­fern und Wal­kern von rund 100 Kre­fel­der Unter­neh­men war auch die CGW GmbH erneut ver­tre­ten. 12 Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter gin­gen in 3 Teams mit der oran­ge­far­be­nen Schär­pe, fest geschnür­ten Lauf­schu­hen und dem Mot­to „Lau­fend gute Ideen“ an den Start. Es war für die Kre­fel­der Wer­be­agen­tur bereits die drit­te Teil­nah­me im drit­ten Jahr.

YouTube

Mit dem Laden des Vide­os akzep­tie­ren Sie die Daten­schutz­er­klä­rung von You­Tube.
Mehr erfah­ren

Video laden

PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iMTI4MCIgaGVpZ2h0PSI3MjAiIHNyYz0iaHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS1ub2Nvb2tpZS5jb20vZW1iZWQvdURTOVc1b2szQXc/cmVsPTAmYW1wO3Nob3dpbmZvPTAiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+

Per­fek­te Wet­ter­be­din­gun­gen für den Fir­men­lauf

Nach­dem graue Wol­ken und ein kur­zer Regen­schau­er den Him­mel am Nach­mit­tag ver­dun­kel­ten, kam pünkt­lich zum Start um 19 Uhr die Son­ne raus. Mit guter Lau­ne und zum Teil fan­ta­sie­vol­len Kostü­men setz­te sich das Teil­neh­mer­feld in Bewe­gung. Die ca. 5,5 km lan­ge Strecke führ­te quer durch den Stadt­wald und um das Gelän­de der Kre­fel­der Galopp­renn­bahn.

Spaß und Zusam­men­halt ste­hen im Vor­der­grund

„Den Kern des Events bil­den die Freu­de an der Bewe­gung mit ande­ren Läu­fern oder Wal­kern, die Gemein­schaft in einem net­ten Team und natür­lich die Par­ty im Anschluss. Raus aus dem Büro­all­tag und rein ins Ver­gnü­gen!“, erklär­te Ver­an­stal­te­rin Josie Hil­gers das Mot­to des Fir­men­laufs.

Mit guter Lau­ne Krea­ti­vi­tät beflü­geln

Der Plan ging auch für die Mitarbeiter/innen der CGW GmbH voll­ends auf. Nach­dem alle ins Ziel gekom­men waren, wur­den sie von Geschäfts­füh­re­rin Anna-Maria Guth mit sau­ren Gür­k­chen, Cock­tail­to­ma­ten und ein­ge­leg­ten Mais­kölb­chen ver­sorgt. Ein küh­les Pils fun­gier­te als iso­to­ni­scher Fit­ma­cher. Und weil Bewe­gung bekannt­lich die Krea­ti­vi­tät anregt, dürf­te der bevor­ste­hen­de Arbeits­tag beson­ders ertrag­reich wer­den – da spielt dann auch der Mus­kel­ka­ter kei­ne Rol­le.

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
WhatsApp
Skip to content